Übersetzungen dieser Seite:

Gesetz: Kommunikation/Organisation

Hintergründe

  • Nutze identi.ca, um andere Spieler zu informieren. Insbesondere Jobangebote (gegen Bezahlung) für Arbeiten, die du nicht erledigen möchtest/kannst.
    • Unser Ziel damit ist, dass du dich mit anderen Spielern spontan zusammenfinden kannst, wenn sich etwas tut, das dich interessiert.
  • Auch direkte Kommunikation mit einem anderen Spieler ist möglich: Du kannst in identi.ca Spielern direkt Nachrichten schreiben. Alternativ auch per XMPP.
  • Echtzeit-Kommunikation: Per Mumble. Sehr lohnend, wenn man gemeinsam im Spiel ist. Viele Spieler versuchen, Sonntags um 18:00 zu spielen.

Regeln

  • Großprojekte werden gemeinsam geplant und gebaut. Mitarbeit ist ausdrücklich erwünscht!
  • Niemand ist für sich, Eigenbrödlerei kann man im Singleplayer-Modus haben. Wenn du bei etwas nicht weiterkommst, du an die Bahn angeschlossen werden willst, etc nicht einfach motzen. Wende dich an die Zuständigen und arbeite mit Ihnen zusammen. Frag, ob sie dir helfen können, sie dir zeigen können wie man etwas bestimmtes macht, oder hilf ihnen wenigstens bei ihrer Arbeit. „Ich will jetzt, mach mal“, insbesondere ohne Gegenleistung, ist ebenfalls unerwünscht.
  • Es gibt keinen allgemeinen „Chef“, der alles bestimmt. Dinge sollten in der Gruppe abgesprochen werden. Auf Design-by-Committee sollte es natürlich auch nicht hinauslaufen. Als Faustregel könnte gelten: Drei, vier Leute beschließen Dinge zusammen. Möglichst Leute aus verschiedenen Untergrüppchen, sonst macht wieder jedes Grüppchen einzeln, was es will. Andere Leute können natürlich auch immer Feedback geben, das ist vor allem dann wichtig, wenn etwas gegen die Spielregeln verstößt.
  • Im Idealfall organisieren sich die Spieler in einer Art Demokratie. (Oder in einer „Tyranny of the majority“ MUAHAHAHAHA… pardon.) Vielleicht wird tatsächlich irgendwann eine Regierung gebildet, die zum Wohle der Spieler wichtige Entscheidungen diskutiert.
  • Der einfache Tauschhandel wird demnächst abgelöst durch Kapitalismus. Jeder Spieler besitzt ein Konto mit Geld, mit dem er z.B. Arbeiter für seine Jobs bezahlen kann. Ein Bukkit-Plugin wird Banken implementieren, über die man Material an- und verkaufen kann.