Unterschiede

Hier werden die Unterschiede zwischen zwei Versionen gezeigt.

Link zu dieser Vergleichsansicht

de:mc:difference_engine [2011/02/21 16:46] (aktuell)
michael angelegt
Zeile 1: Zeile 1:
 +====== Difference Engine No.3 ======
 +Eine binäre Version von Charles Babbages [[http://​en.wikipedia.org/​wiki/​Difference_Engine|Difference Engine]]. Die fertige Version soll 8 bit Wortbreite und 3 Differenzen (4 Stockwerke) haben, was auf 32 Module hinausläuft,​ wobei die oberen Module nur teilweise gebaut werden müssen (Nur die Speicherzelle + Eingabe-Interface). In dieser Form wäre sie 24m breit und 28m hoch. 
 +
 +===== Verantwortlicher =====
 +RedNifre
 +
 +===== Roadmap =====
 +  - (ERLEDIGT) Prototyp eines Moduls im Testgelände bauen.
 +  - (ERLEDIGT) Die Wüste, in der die Difference Engine gebaut werden soll, muss erst an das Schienennetz angeschlossen werden. Hierfür muss erst ein weiterer Bahnhof entworfen und gebaut werden und natürlich die Bahntunnel gegraben werden.
 +  - (AUFGEGEBEN) Schnelleres 3er-XOR in zwei Takten: Das bisher verwendete braucht vier Takte, um das Ergebnis zu berechnen. Wenn man die Werte an den Eingängen umkehrt (d.h. kein Redstone-Strom bedeutet true) lässt sich aber eventuell ein XOR bauen, das nur zwei braucht. Funktioniert dann im Prinzip so, wie die Berechnung des Übertragsbits. Problematisch ist nur, dass Module auf 3m Breite (bzw 4, wenn es zu keinem Kurzschluss mit dem Nachbarmodul kommt) begrenzt sind. Das könnte der Implementierung einen Strich durch die Rechnung machen. Ein angefangener Prototyp steht neben der Difference Engine in der Wüste.
 +  - (FERTIG) Als nächstes werden drei Module des Tafelwertes gebaut, die Eingabe und Speicherzelle von drei Modulen der ersten Differenz und das Steuerwerk. Wenn die Module funktionieren,​ sollte die Maschine jetzt von 0 bis 7 zählen können, mit beliebiger Schrittweite (auch rückwärts)
 +  - (FERTIG) Wenn alles funktioniert kann die Maschine auf 8 Module aufgestockt werden: 5 für den Tafelwert, 4 für die erste Differenz und 2 Speicherzellen + Steuerung für die zweite Differenz. Jetzt sollte die Maschine die Quadratzahlen von 1 bis 9 korrekt berechnen können.
 +  - (IN ARBEIT) Wenn alles funktioniert kann die Maschine auf 8 Module je Zahl und 4 Stockwerke (3 Differenzen) vervollständigt werden, wobei die höchste Differenz nur aus den Speicherzellen besteht.
 +  - Steuerleitung und Taktgenerator bauen und so justieren, dass die Maschine mit maximaler Geschwindigkeit laeuft (Sollte mindestens auf 0,5Hz hinauslaufen,​ die Maschine waere damit viel schneller als jeder andere Minecraft-Computer). Der Taktgenerator kann in ein kleines Gebaeude neben der Engine.
 +
 +==== Optional ====
 +  - Einen Knopf, um alle Bits auf 0 zu setzen
 +  - Steuerkonsole im oberen Stockwerk des Bahnhofs
 +  - Abschaltbare Musikblöcke an den Überträgen,​ so dass das Carry-Ripple eine Melodie spielt (am besten ein Arpeggio, vielleicht C7 oder Cm6)
 +  - Ein Alarmton, wenn es einen unerwarteten Überlauf gibt (F+H-Missklang?​)
 +  - Musikblöcke am Tafelwert, so dass man polyphone Musik abspielen kann